Bernadette Wüchner

Bernadette WuechnerBernadette Wüchner
„Haus Brandenburg“, ZETUP Transferservice ( Zentrale Einrichtung für Transfer, Unternehmen & Praxiskooperationen)

Design-Salon: Teilnehmerin der Podiumsdiskussion


1: Wovor haben Sie den größten Respekt?
Naturgewalten.

+1: Wann haben Sie die besten Ideen?
Beim aufmerksamen Beobachten von anderen Dingen.

+2: Woran arbeiten Sie gerade?
Ich arbeite an der Fachhochschule Potsdam zusammen mit einem Team daran, die Designinitiative „Haus Brandenburg“ nachhaltig und wertschöpfend zu etablieren. Begleitend dazu plane ich das „Brandenburger Zimmer“, ein Fremdenzimmer in der Region, dessen Einrichtung in Zusammenarbeit mit dem brandenburgischen Handwerk entsteht.

+3: Was wollten Sie als Kind einmal werden?
Zahnärztin.

+4: Was würden Sie gern erfinden?
Das überlasse ich gerne anderen.

+5: Was geht gar nicht?
Rücksichtslosigkeit.

+6: Was inspiriert Sie?
Am meisten inspiriert mich Gegebenes und der Bezug auf archetypische Formen, die sich bereits bewährt haben.

+7: Was sammeln Sie?
Fotos.

+8: Wofür sind Sie dankbar?
Für ein fremdes Lächeln im Alltag.

zurück zur Übersicht der Referenten