Harald Steber

Harald SteberHarald Steber
Fachhochschule Dortmund, Deck5 (Dix Frankowski Noster Steber Industrialdesigner Partnerschaft)

Vortrag „Kann man das essen? – Wie unser Speiseplan Designern von morgen neue Aufgaben stellt.“ am 29. Juni 2018, 13 Uhr


Superfoods aus fernen Ländern und Massentierhaltung sind nur zwei Aspekte unserer Ernährung, die in einigen Jahren der Vergangenheit angehören könnten. Einschränkungen im Verbrauch fossiler Brennstoffe, die diskutiert werden, um den Treibhauseffekt einzudämmen, und die schwindenden Möglichkeiten, noch mehr Land zur Ernährung zu schlachtender Tiere zur Verfügung zu stellen, werden unseren Speiseplan in der Zukunft vermutlich „umkrempeln“. Eine große Aufgabe von Gestaltern wird es werden, die „neuen“ Nahrungsmittel uns und unseren Kindern entsprechend gut „zu verkaufen“.


1: Wovor haben Sie Respekt?
Vor Menschen, die Verantwortung übernehmen.

+1: Wann haben Sie die besten Ideen?
Wenn ich ein Problem erkläre.

+2: Woran arbeiten Sie gerade?
An einer großen CO2-Bilanz (ca. 50.000 Produkte, 120Mio Teile), einem Umweltbericht, einem Projekt zum Recycling von Umverpackungen, einer Reihe von branded tools für Biermarken, einem Imagefilm für einen Elektronikanbieter und ich betreue 9 Bachelorarbeiten.

+3: Was wollten Sie als Kind einmal werden?
Industriedesigner (ehrlich!)

+4: Was würden Sie gern erfinden?
Eine einfache Meerwasserentsalzung. Allerdings scheint mir eine Meerwasser”entkunststoffung” gerade fast genau so wichtig.

+5: Was geht gar nicht?
Waffen.

+6: Was inspiriert Sie?
Die Arbeit mit Studierenden.

+7: Was sammeln Sie?
Comics.

+8: Wofür sind Sie dankbar?
Für gutes Essen.

Harald Steber ist an der FH Dortmund tätig und lehrt Entwurf. Zudem ist er Fachmann für Nachhaltigkeit und beleuchtet die ökologischen Auswirkungen eines Produktes im ihrem gesamten Lebenszyklus.

zurück zur Übersicht der Referenten